Sonntag, den 27.02.2022

 

G-Marina Kemer

 

Der Tag hat heute mit viel Sonnenschein begonnen, doch nun ist es einfach nur noch grau in grau. Wir sind gut mit den Arbeiten in und außerhalb der Villa voran gekommen und so genießen wir den Sonntag mit lesen, trinken Tee und plaudern. Uschi und Michael sind auch wieder mit dem Boot im Wasser und so freuen wir uns auf heute Abend und ein geselliges Schwätzchen bei Shakespeare.

Heute morgen habe ich unsere beiden Wassertanks sauber gemacht. Fred hat  einen Segelsack, von dem Segel seiner früheren X-Yacht,

zugeschnitten. Morgen wollen wir von unserem Polsterer die Kanten umnähen lassen. So haben wir noch ein Sonnendeck für die Segelsaison.

Freitag hab ich mir meine 2 Medizinkästen vorgenommen. Glücklicherweise haben wir kaum etwas davon gebraucht. Vieles war abgelaufen und wanderte in den Müll. Wir haben hier die Apotheke genau vor der Nase und Doc Orhan ist unser Nachbar, was soll uns da schon passieren.

Donnerstag Nachmittag machten wir einen kleinen Spaziergang durch die Stadt. Wir waren schon knapp eine Woche hier und hatten noch keine Pide gegessen, es wurde nun Zeit. Gut gestärkt kamen wir zurück und spielten eine Runde Karten.

Gestern früh packte ich unseren Wanderrucksack. Das Wetter war schön und lud zum Wandern ein. Mit dem Dolmus ( übersetzt etwa gefüllt oder voll gestopft) brachte uns der kleine Bus nach Tekirova. Vor über 20 Jahren haben wir in Tekirova einen Wanderurlaub gemacht. Der alte lykische Weg entlang am blauen Meer ist immer noch einer unserer Lieblingswanderwege. Wir sind die Strecke auch schon einmal bis Chirali gelaufen, doch so weit muss es nun nicht mehr sehr. Wir geben dem Dolmusfahrer Bescheid und genau vor dem Einstieg zum likya Yolu lässt er uns aussteigen. Wir sind etwas irritiert, bis jetzt standen da nur Wegweiser, doch nun gab es einen Zaun und eine Türe. Der Türwächter lies uns freundlich passieren . Ein Hund , angekettet an seiner Hundehütte gab nur ein Wau von sich.

Schon bald hatten wir über den breiten Schotterweg das Gelände des Nirwana Dolce Vita, des letzten Hotels der Kemerregion erreicht. Ein herrlicher Blick rüber zum Hotel und den 3 Inseln liessen die vielen Jahre, die wir hier schon wandern, revue passieren. Wenn wir mit der Villa von unseren Törns zurückkommen und das Hotel sehen wissen wir immer,bald sind wir Zuhause.

Überall sprießen die ersten Frühlingsblumen, überall hört man die kleinen Bäche plätschern, denn es hat ja die Woche ordentlich geregnet.

Nach einer guten Stunde müssen wir ein Bachbett durchkreuzen; wir ahnen es schon, aus dem sonst so kleinen Rinnsal ist ein richtiger Bach geworden. Wir haben den Last Beach erreicht, die sichelförmige Bucht heisst so bei den Wanderer, weil es die letzte Bucht vor dem nächsten Ort ist. Doch hier ist es wunderschön. Ein Picknicktisch lädt uns ein und unsere Pause kommt eher als geplant. Wir könnten den Bach zwar, bevor er ins Meer fliesst noch durchwaten, aber wir schauen uns lieber in der schönen Bucht um was da alles kreucht und fleucht.

Natur pur.......

Wir laufen zurück nach Tekirova da wir nicht wissen, wann der Dolmus hier in der Einöde wieder hält. Zurück in Kemer nehmen wir 2 halbe Hähnchen zum Abendessen mit. Zu den Hähnchen wurden Salat, 2 Brote, Kartoffeln und Reis mit eingepackt, alles für 4 Eu. Natürlich haben wir das nicht alles geschafft  und ich mache uns aus den Resten nun einen leckeren Imbiss.......Afyet olsun........Guten Appetit.

Görüzürüz.......bis bald

Sonntag, den 6.3.2022

 

G-Marina Kemer

 

Endlich mal wieder ein blauer Himmel.

Nachdem die letzten Tage wieder viel Wasser vom Himmel gefallen ist, hoffen wir auf ein paar schöne Tage bevor es Donnerstag nach Hause geht.

Mit den Arbeiten sind wir gut voran gekommen. Die Decke in der Achterkabine ist neu verklebt. Die Holzdielen knarren nur noch halb so wild, Fred hat kleine Holzelemente dazwischen geklebt. Ich hab die Schapps mit Büchern und Zeitungen mal genau unter die Lupe genommen, nur mit dem Stöpsel aus meiner Spüle bin ich noch nicht weitergekommen. Mittlerweile hab ich hier 3 gekauft, 2 hab ich mitgebracht, keiner passt, krrrrrrrrrr

Doc Orhan hat wieder für unsere Gesundheit gesorgt. 
Bei so vielen Vitaminen gibt es trotz des Wetters keinen Schnupfen ?